Lesung: Alexander Goeb

15.4.2010

 

 

Alexander Goeb
Geboren 1940 in Düsseldorf, von 1964 bis 1983 Redakteur verschiedener Zeitungen und Zeitschriften. Danach freier Autor. Als Reporter in zahlreichen Krisengebieten der Welt unterwegs. 1979 konnte Alexander Goeb als einziger Journalist aus der Bundesrepublik am damaligen Tribunal gegen Pol Pot und Ieng Sary teilnehmen. Über fast 30 Jahre entstanden Radiofeatures für den WDR und Print-Reportagen. Zuletzt erschien von Alexander Goeb das Buch „Kambodscha – Reisen in einem traumatisierten Land“, Verlag Brandes & Apsel 2007.
1978: Egon-Erwin-Kisch-Preis für eine Reportage über die Kölner Edelweißpiraten
1980: Hans im Glück-Preis für Jugendliteratur für „Er war sechzehn, als man ihn hängte“
1993: Geisendörfer-Preis für Hörfunk-Produktionen für das WDR-Feature „Die Burg des Widerstandes“ – Reportage über die Kurden-Metropole Diyarbakir
Mitglied bei ver.di und attac

Themen
Balkan, Kambodscha, Osteuropa, Nationalsozialismus, Die Wende, Sozialpolitik, Migration

Zeitungen / Printmedien
Frankfurter Rundschau, Deutsche Volkszeitung, Badische Zeitung, Neue Zürcher Zeitung, Freitag, Zeitung vum Letzebuerger Vollek, Konkret, Welt der Arbeit, Die Zeit, Zeitschrift AIB, Wochenpost, Hannoversche Allgemeine Zeitung, Sozialmagazin, The German Tribune, Stuttgarter Zeitung, Vorwärts, Psychologie Heute, marie claire, Texte zur beruflichen Qualifizierung.

Bücher
Kambodscha – Reisen in einem traumatisierten Land (Verlag Brandes & Apsel 2007), Er war sechzehn, als man ihn hängte. Das kurze Leben des Widerstandskämpfers Bartholomäus Schink (rororo, Reinbek, 9. Auflage 2006), Doc Brown, die Power-Girls und der Rap der Moccas. Qualifizierungsangebote für Jugendliche (Institut für Maßnahmen zur Förderung der beruflichen und sozialen Eingliederung e.V. 1999), Ich bin Kurdin. Kurdische Frauen im Aufbruch (Marino Verlag, München 1993 Mit Gerd Schumann und Günay Ulutuncok (Fotos) (erhältlich im Antiquariat)), Raus in die Stadt. Ein Stadtführer für Kinder durch Köln und seine Geschichte (Elefanten Press, Berlin 1988 (vergriffen)), Raus in die Stadt. Ein Stadtführer für Kinder durch DüsseldorfUnd seine Geschichte (Elefanten Press, Berlin 1989 (vergriffen)), Tanz der weißen Kraniche. Reise gegen den Krieg (Progress Verlag, Moskau 1982 (vergriffen)), Das Drogenbuch (rororo, Reinbek, 3. Auflage 1988 Mit Dieter Bongartz (erhältlich im Antiquariat)), Irrwege. Ein Psychiatrie-Buch (rororo, Reinbek 1981 Mit Dieter Bongartz (erhältlich im Antiquariat))

Kontakt:
Scheidswaldstr. 6
60385 Frankfurt am Main
Germany
Tel. +49(0)69/94 41 58 45
E-Mail: AGoeb2@aol.com

Links
www.kambodscha-desaster.dewww.rowohlt.dewww.brandes & apsel.dewww.attac.dewww.verdi.dewww.wdr.de

Haftungshinweis: Keine Gewährleistung für Fehler oder Irrtümer. Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich die Betreiber verantwortlich.

© 2009 Alexander Goeb