Aktuelle Ausstellung ab 13.2.20

Verschränkung - Fotografien von Mara Monzän 

Get Together - Perceptions to Reconstruct the World 

Die Ausstellung zeigt vor allem Fotografien aus der Serie Verschränkung. Verschränkungen entstehen durch Wechselwirkungen von Teilsystemen, Orten und Zeiten. Zu sehen sind Landschaften und Strukturen, die sich überlagern und neue Räume entstehen lassen. Der Surrealismus dieser Räume drängt sich in der visuellen Einheit einer Fotografie als Realität auf. Wie bereits in der Ausstellung Reflexionen wird die alltägliche, vertraute Sicht auf die Welt irritiert und wirft die Frage nach der Entstehung dieser Räume auf, die Schönheit, Fremdheit und gewaltige Einbrüche in die Alltäglichkeit zu einem Erlebnis der Betrachtung werden lassen. Die Sehnsucht nach der neuen Perspektive und der Anderwelt im Hier und Jetzt findet einen künstlerischen Ausdruck in der visuellen Rekonstruktion von Raum und Zeit, die das Visionäre in die Gegenwart holt

<< Neues Textfeld >>

Mara Monzän, (Dr. Silvia Krömmelbein), die Autorin des Romans "Bevor der erste Schnee fällt" (Röschen Verlag) wurde 1962 im Vogelsberg geboren. Sie studierte Sozialwissenschaften in Göttingen und Frankfurt am Main, wo sie seit über drei Jahrzehnten als Wissenschaftlerin in Forschung und Lehre tätig ist. Die Fotografie ist seit der frühen Jugend eine ihrer Leidenschaften. Schwerpunkte ihres fotografischen Schaffens sind Landschaften, Strukturen und Elemente, Reflexionen, Verschränkungen sowie soziale Ungleichheiten im städtischen Raum - ein Lehrforschungsprojekt an der Johann Wolfgang Goethe-Universität.

 

 

 

 

 

 

 

 

SilviaKroe@outlook.de